Neuverpachtung Jagdbezirk Hallschlag I zum 01.04.2022


Die Jagdgenossenschaft Hallschlag verpachtet den gemeinschaftlichen Jagdbezirk Hallschlag I zum 01.04.2022. Der Jagdbezirk umfasst denjenigen Teil der Gemarkung Hallschlag, welcher südlich der Bundesstraße 4 21 gelegen ist. Diie Größe beträgt circa 845 ha, hiervon sind rund 26 ha befriedet (bebaute Flächen, Hausgärten, …), landwirtschaftlich genutzt sind gegenwärtig rund 540 ha, forstwirtschaftlich genutzt sind ca. 199 ha davon sind circa 110 ha Gemeindewald die restlichen Flächen sind Straßen, Wirtschaftswege und Gewässer.

Da der Wildschaden im Gemeindewald sehr hoch ist, erwartet die Jagdgenossenschaft neben einem Angebot mit Pachtpreis auch ein Konzept zur Bejagung des Waldes. Der Schalenwild Abschuss muss deutlich gesteigert werden. Zur Zeit werden circa 25 Stück Rotwild und 26 Stück Rehwild erlegt.

Gerne können Sie den Jagdvorstand im Vorfeld eines Angebotes kontaktieren. Dazu vereinbaren Sie einen Termin per Mail (weicker@hallschlag.de) oder telefonisch unter der Nummer 06557/931130.

Angebote schicken Sie bitte schriftlich an Jagdgenossenschaft Hallschlag, Trierer Str. 18 in 54611 Hallschlag. Angebotseingänge bis zum 31.01.2022 werden berücksichtigt.

gez. Dirk Weicker, Jagdvorsteher


Aktuelle Einträge